Travel

Januar 2, 2018

Die 5 besten Filmfestivals des Jahres

Mit diesen Empfehlungen erlebst du nicht nur auf der Leinwand ein Abenteuer

  • Von Colin Crummy

Midnight Sun Filmfestival, Lappland, Finnland

Wie wäre es mal mit einem Filmfestival in einem Dorf, in dem die Sonne nicht untergeht? Das Midnight Sun Filmfestival findet im Dorf Sodankylä statt, das 120 Kilometer nördlich vom nördlichen Polarkreis liegt und wo die Sonne 24 Stunden/Tag scheint. Das ist das ziemlich außergewöhnliche Merkmal des Midnight Sun Festivals, wo 24 Stunden/Tag an Orten wie großen Zelten Filme gezeigt werden. Holt euch zu egal welcher Uhrzeit einen Drink und erholt euch wann immer euch danach ist in der Sauna. 13.-17. Juni 2018. Msfilmfestival.fi

Telluride Filmfestival, Colorado

Das Telluride Filmfestival findet am Wochenende des Labor Days in einem kleinen Skigebiet in Colorado statt. Es mag unglaublich malerisch und unspektakulär aussehen, ist aber ein wichtiges Event inmitten der US-amerikanischen Filmfestivals. Hier wurden später mit Oscars ausgezeichnete Filme wie Brokeback Mountain oder The Crying Game als erstes gezeigt. Es ist ein für Hollywood typisches Festival – höchstwahrscheinlich werdet ihr hier einigen Stars begegnen – aber dennoch ist es vielmehr eine demokratische Würdigung von Filmen denn ein Machtkampf unter Stars. Das Programm bleibt bis zur Eröffnung streng geheim und es gibt keine Freikarten. Nachdem ihr die besten neuen US-amerikanischen Filme gesehen habt, solltet ihr die Zeit nutzen und wandern gehen oder euch einen Jeep mieten, um die atemberaubende Umgebung von Colorado zu erkunden. 31. August – 3. September 2018.  telluridefilmfestival.org

FICCI, Cartagena, Kolumbien

Das älteste Filmfestival in Lateinamerika findet in Cartagena statt, einer Hafenstadt aus dem 16. Jahrhundert an der Karibikküste. Auf dem FICCI (Festival Internacional de Cine de Cartagena de Indias) könnt ihr euch auf das Beste aus dem südamerikanischen Gegenwartskino freuen, und das an Orten, die einen Besuch wert sind. Die Kolonialarchitektur der Altstadt Cartagenas gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, und FICCI nutzt den Schauplatz optimal, indem die neuesten Filme in Kirchen, Krankenhäusern und Gefängnissen vorgeführt werden (das schon lange stillgelegt ist). Wenn ihr eure Leidenschaft für Filme gestillt habt, könnt ihr euch am weißen Sandstrand der Stadt entspannen. 28. Februar – 5. März 2018 ficcifestival.com

Jeonju, Südkorea

Wenn ihr süchtig nach koreanischen Filmen seid und abgesehen von Bong Joon-hos Okja noch mehr wollt, ist das Filmfestival in Jeonju in Südkorea die perfekte Wahl für neue, unabhängige Filme, koreanische Premieren und experimentelles Essen. Das Festival ist kleiner als das Busan Filmfestival, aber Jeonju ist auch UNESCO-Gastronomietstadt. Das Signature Dish der Stadt ist Bibimbap. Zwischen den Vorstellungen solltet ihr also in das Dorf Hanok Maeul, wo es an Streetfood-Ständen eine ganze Reihe von Leckereien wie Hotteok (mit Zucker gefüllt Pancakes), Mandu (Teigtaschen) und frittierten Tintenfisch gibt. Mit vollem Magen könnt ihr dann die neuesten koreanischen Streifen bestaunen. Mai. eng.jiff.or.kr

Küstendorf, Serbien

Hoch in den Bergen außerhalb von Belgrad liegt diese kleine malerische Stadt, die von dem serbischen Regisseur Emir Kusturica als ambitionierter, vielseitiger Kunstort gebaut wurde. Das niedliche Dorf aus Holz hat den Ruf, große Stars (wie Johnny Depp, der dort eine Statue von sich selbst enthüllt hat, die so merkwürdig aussieht, dass ihr sie auf jeden Fall googlen solltet) anzulocken, ist aber auch eine Plattform für aufstrebendes internationales Talent. Kusturica, der schon zwei Goldene Palmen gewonnen hat, veranstaltet mit anderen hochkarätigen Regisseuren wie Paolo Sorrentino oder Alfonso Cuaron Workshops. Küstendorf hat auch eine Schwäche für Musik, was seinen Rock’n’Roll-Ruf erklärt. Hier gibt es keinen roten Teppich, die Straßen sind nach Maradona und Fellini benannt und es geht vor allem darum, Spaß zu haben. 15. – 21. Januar. kustendorf-filmandmusicfestival.org

Credits:

Text: Colin Crummy

Themen:

Empfohlen auf

Mehr von