Wellbeing

Dezember 8, 2017

Model Alton Mason Jr. verrät euch sein Erfolgsrezept

Rückwärtssaltos, Aloe Vera und Hot Wings verleihen dem Gucci-Liebling extra viel Energie

  • Von Stuart Brumfitt

Die Vogue hat ihn als “Gucci’s New Guy” betitelt, und abgesehen davon, dass er zu den klaren Favoriten des Creative Directors Alessandro Michele zählt, darf das Model Alton Mason Jr. auch Kanye, P Diddy und Pharrell seine Fans nennen (er hat in der Saison 3 für Yeezy gemodelt, hat für Bad Boy getanzt und ist neben Pharrell in seinem American Vogue Portfolio zu sehen gewesen). Und es ist leicht nachzuvollziehen, warum er so beliebt ist: mit seinem breiten Lächeln und Rückwärtssaltos hat er den Spaß und Theatralik auf den Laufsteg zurückgebracht.   

Wenn man sich Laufsteg-Shows aus den 60er, 70er und 80er Jahren anschaut, merkt man, dass die Models damals viel tänzerischer und strahlender über den Catwalk geschwebt sind – etwas, das schon vor einer ganzen Weile durch eine gewisse Distanz und coole Langeweile verdrängt wurde. Wir möchten also die guten, positiven, glücklichen Vibes zurück willkommen heißen, und zwar in Gestalt vom wunderschönen Alton Mason Jr – die wohl einzige Person, die eigentlich nur Teilzeit-Model ist und es trotzdem rockt. Das Model/Tänzer-Talent wurde in LA von Ashton Sanders’ Stylist Jessie Jamz und den Fotografen Jason Barbagelott and Van Van Alonso abgelichtet, und wir haben nebenbei herausgefunden, wo AMJr. sein herrlich glückseliges Leuchten her hat.   

Alton_Mason_for_Amuse_Mag_01

Wie kommt es, dass du ein so guter Turner bist und all diese Rückwärtssaltos und Spagate drauf hast?
Mit 13 habe ich angefangen, Turnen zu trainieren. Mein Vater hat mir in unserem Wohnzimmer beigebracht, wie man Rückwärtssaltos macht, da war ich gerade mal vier Jahre alt. Ich erinnere mich noch ganz genau ans erste Mal, als er mir gezeigt hat, dass er es kann: wir waren vor unserem Haus in Arizona und er begann einfach, auf der Straße Rückwärtssaltos zu machen und ich rief “Ich will das auch!” Danach sind wir ins Haus gegangen und ich habe die ganze Zeit geübt. Es hat mir immer gut gefallen, im Fitnessstudio zu trainieren – am liebsten habe ich Ringeturnen gemacht.  

Alton_Mason_for_Amuse_Mag_07

Erzähl‘ uns von deinem Workout-Programm. Was sind deine Lieblings-Übungen und mit wem trainierst du?
Zu Beginn jogge ich immer etwa drei Kilometer, um mich aufzuwärmen. Dann dehne ich meine Beine, Schultern und meinen Oberkörper; der Butterfly ist mein Lieblings-Stretch, und ich liebe es auch, meine Achillessehnen zu dehnen. Wenn ich im Fitnessstudio bin konzentriere ich mich auf die Definition meines Körpers statt auf den Muskelaufbau. Liegestützen und Klimmzüge sind sehr wichtig, wenn man einen definierten Oberkörper, Arme und Schultern haben will. Mit unterschiedlichen Varianten von Situps und Crunches kümmere ich mich um mein Sixpack. Ich versuche immer, pro Tag 200 Wiederholungen von beiden Übungen zu machen, damit ich fit wie Bruce Lee bleibe. Tanzen und Basketball sind außerdem die besten Sportarten, um in Form zu bleiben und meine Ausdauer zu trainieren.  

Alton_Mason_for_Amuse_Mag_08

Arbeitest du gezielt daran, so schlank zu sein, oder bist du einfach so gebaut?
Ich war schon immer sehr aktiv und habe also ein gutes Muskelgedächtnis, aber um auch innerlich gesund zu bleiben, muss ich dafür arbeiten und regelmäßig ins Fitnessstudio gehen.

In den 60er, 70er und 80er Jahren haben sich Models auf den Laufstegen viel freier bewegt und auch viel getanzt, aber es kommt uns so vor, als wärest du das erste bekannte tanzende Model, das wir seit Jahren gesehen haben. Wie bist du darauf gekommen? Hat dich ein Fotograf gebeten, es zu tun, oder tanzt du öfters einfach mal so an Sets und wirst dabei fotografiert?
Wenn ich am Set bin, läuft immer Musik. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich einfach tanzen muss, sobald ich Musik höre. Tanzen ist eine so ansteckende, positive Energie, ein Gefühl, das man einfach nicht ignorieren kann, und manchmal, wenn ich mich umschaue, sehe ich, dass einige aus dem Team auch tanzen, es fühlen. Dann fühlt es sich alles auch nicht mehr an wie Arbeit und genau dann werden meistens die besten Augenblicke eingefangen.

Alton_Mason_for_Amuse_Mag_02

Und wie sieht deine Diät aus?
Huhn und Waffeln zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen, und mindestens drei Mal die Woche Hot Wings mit Cheese Fries, und Speck, Eier und Käse, wenn ich in New York unterwegs bin. Und viel, viel Wasser.

Wie sieht deine Hautpflege-Routine aus?
Ich trinke viel Wasser und wasche mein Gesicht mit schwarzer Seife. Ich benutze eine Aloe Vera-Feuchtigkeitspflege, weil sie sehr leicht ist und meinen Teint erfrischt.Ich sage meinen Kumpels außerdem auch immer, dass sie ihr Gesicht nicht mit einem Rasierer rasieren sollen, sondern einen Trockenrasierer benutzen sollen, damit sie danach keinen Ausschlag bekommen. 

Alton_Mason_for_Amuse_Mag_05

Und wie pflegst du deine Haare?
Ich benutze Shea Moisture Coconut & Hibiscus Shampoo und Spülung. Wenn ich meine Haare stylen will, halte ich es klassisch und benutze Murray’s Beeswax – das ist diese kleine orangene Dose mit den Afros drauf.

Wie bleibst du fit und gesund, wenn du so viel reist, fliegst und mit Jetlags zu kämpfen hast?
Ich versuche immer, während der Flüge so lange wie möglich zu schlafen. Wenn ich oben in der Luft bin, habe ich die coolsten Träume. Wenn ich lange am Flughafen warten muss oder lange in einem Hotel wohnen muss, nutze ich die Zeit und mache meine Situps und Liegestütze. Die geistige Gesundheit ist genauso wichtig, wie die körperliche, deswegen nehme ich auf Reisen immer ein, zwei gute Bücher mit. Die beiden Bücher, die ich aktuell lese, sind The Four Agreements von Don Miguel Ruiz und The Power of Now von Eckhart Tolle.

Alton_Mason_for_Amuse_Mag_03

Credits:

Text: Stuart Brumfitt

Credits:
Art Director: Jessie Jamz @jessiejamz
Fotos: Jason Barbagelott @barbagelott & Van Van Alonso @_van__van_
Director of Photography Video: Andrew Baxter @baxter4826
Musik: Dream Machines @_Dream_Machines_

Themen:

Empfohlen auf

Mehr von